Trauerbegleitung

BESCHIRMT, BESCHÜTZT und AUFGEFANGEN

Ich biete Ihnen persönliche und einfühlsame Begleitung in Zeiten der Trauer.

Ich bin Jemand, der zuhört, immer und immer wieder.

Wir schauen gemeinsam, was genau JETZT dran ist und gut für Sie sein könnte.

Dazu gehören Gespräche, die zur Verarbeitung beitragen, dazu gehört Aufklärung und begleitende Hilfe.

Auch eine warme Suppe, oder überhaupt etwas zu Essen können jetzt gut tun.

UND, hier ist es so....ich suche SIE auf....(wenn Sie mögen),

denn ich weiß, die Kraft reicht manchmal einfach nicht, um

sein schützendes zu Hause zu verlassen.....

 

Durch eigene Erfahrung habe ich erlebt, dass außenstehende Personen in bestimmten Phasen

des Trauerprozesses eine große Bedeutung haben können.


Ich selbst habe Begleiter am hilfreichsten erlebt, wenn sie bereits eigene Erfahrung mit Verlusten,

oder gar dem Tod eines geliebten Menschen gemacht haben, jedoch selbst nicht mehr in akuter Trauer waren,

denn so habe ich nicht mehr mit meiner eigenen Betroffenheit zu kämpfen

(wie etwa Angehörige und auch Freunde, die ja immer mit betroffen sind).

  • Ich habe keine vorgefassten Bilder wie trauere ich „richtig“

  • Ich habe an Sie keine Erwartungen

  • Ich fundiere als ein „Krückstock“, der Sie einfühlsam ein Stück weit des Weges begleiten kann

  • Zur Trauer gehören Verluste jeglicher Art: Tod, Trennungen,

  • sowie eine schwere Erkrankung, Jobverlust und so vieles mehr kann Trauergefühle in uns erwecken

  • Sehr oft habe ich erlebt, dass gerade in besonderen Zeiten, wie z.B. nach einer Geburt,

  • bereits erlittene Verluste zum Vorschein kommen und die Gefühle sich nun erst, oder nochmals zeigen

 

 

Willst Du etwas wissen,
so frage einen Erfahrenen
und keinen Gelehrten.“

– aus China -